Das war Vegan am Hawerkamp 2016!

Über 1000 Besucher*innen schlemmen vegan, hören Vorträge und informieren sich über Veganismus

Die Sputnikhalle Münster ist eine der angesagtesten locations in Münster, wenn es um abendliche Aktivitäten wie Partys oder Konzerte geht. Am 04. September war das Gelände jedoch zu anderen Uhrzeiten bereits voll besucht: Der Münsteraner Tierrechtsverein tierretter.de e.V. veranstaltete die Erstauflage von „Vegan am Hawerkamp“, dem ersten rein veganem Event in Münster. Über 1000 Besucher*innen fanden sich ab 11 Uhr auf dem Gelände am Hawerkamp ein – teilweise trotz starkem Regen und Unwetterwarnung.

Mehrere Essensstände haben zum ausgiebigen Schlemmen eingeladen: Döner, Süsskartoffelpommes, türkische Spezialitäten, belgische Waffeln, handgefertigte Pralinen und jede Menge Kuchen – natürlich alles vegan! Für jeden Geschmack war etwas dabei und das Angebot wurde sehr gut angenommen. „Für uns ist Veganismus mehr als nur tierfreies Essen, sondern eine Lebenseinstellung“, sagt Bernd Bünker vom Verein tierretter.de e.V. „Dennoch ist es wichtig den Menschen zu zeigen, dass veganes Essen lecker ist und wir auf nichts verzichten müssen. Ganz im Gegenteil!“.

Infostände zu Tierrechtsthemen versorgten die interessierten Besucher*innen mit jenen Infos, die schon heute viele Menschen dazu bringen, ihr Leben vollständig ohne tierische Produkte zu gestalten: Nämlich die Ausbeutung der Tiere für ebendiese Produkte. Wer sich genauer mit diesen Themen auseinandersetzen wollte, konnte in der Sputnikhalle über den ganzen Tag Vorträgen zu diesen Themen lauschen. Warum sollten wir auf Milch verzichten? Wie reproduziert unser Sprachgebrauch das Herrschaftsverhältnis zu Tieren? Warum produzieren Fleischgiganten vegane Ersatzprodukte? Welche Lobby steht hinter der Tierindustrie? Wie arbeiten Rechercheteams oder Tierbefreier? Das Informationsangebot wurde sehr gut angenommen – bei jedem der Vorträge waren 40-60 Personen anwesend und stellten interessiert themenvertiefende Fragen.

Im Café Sputnik gab es Livemusik von Andy Jones und Cate Evens, sowie eine vegane Kochshow. Und wer sattgegessen und gut informiert war, konnte danach an zahlreichen Verkaufsständen vegane Kleidung, Taschen, Schuhe & Kosmetik kaufen oder sogar eine vegane Reise buchen. Zum Abend hin gab es ein weiteres Highlight: Die Kabarettistin Gabriele Busse aus Tübingen war extra angereist um ihm Solo-Kabarettprogramm „Auch der Brokkoli hat Gefühle“ zum Besten zu geben.

„Wir werten die Veranstaltung als einen vollen Erfolg. Die zahlreichen Besucher*innen, das positive Feedback und besonders der sehr gut gefüllte Vortragsraum über den ganzen Tag hinweg zeigen uns: Die Arbeit hat sich gelohnt!“, so schließt Bernd Bünker den Tag ab. „Veganismus ist im Mainstream angekommen und gerade deshalb ist es wichtig, solche Feste zu veranstalten, um den Menschen durch ein ausgiebiges Informationsangebot auch zu verdeutlichen, warum man vegan leben sollte“. Veranstaltet wurde „Vegan am Hawerkamp“ vom Münsteraner Tierrechtsverein tierretter.de e.V., der sein Hauptaugenmerk auf die Dokumentation von Missständen in der industriellen Tierhaltung hat

Vielleicht bis im nächsten Jahr 😉 Danke, an alle Besucher*innen!